Dicide bringt Unternehmen in die Microsoft Cloud Deutschland

Neuestes Microsoft-Angebot jetzt verfügbar

Ab sofort bietet die Dicide GmbH ihren Kunden die Möglichkeit, Office 365, Skype und Azure-Dienste auf Wunsch komplett aus der Microsoft Cloud Deutschland zu beziehen. Das Angebot richtet sich an alle Unternehmen, denen aus persönlichem Interesse die Datenhaltung in deutschen Rechenzentren wichtig ist oder die aus Compliance- oder gesetzlichen Vorgaben dazu verpflichtet sind.

 

Dabei werden alle Daten in den deutschen Rechenzentren in Frankfurt am Main und Magdeburg gespeichert. Um die Geschäftskontinuität und die Wiederherstellung von Daten auch in Katastrophenfällen zu gewährleisten, findet ein kontinuierlicher Datenabgleich zwischen den Rechenzentren statt. Die räumliche Trennung bietet eine hohe Ausfallsicherheit, der Datenaustausch zwischen den Rechenzentren erfolgt durch ein eigenes Netzwerk, also getrennt vom öffentlichen Internet.  Die Architektur garantiert zudem einen Verbleib aller Kundendaten in Deutschland.

 

 

Die Microsoft Cloud Deutschland bietet dieselben hohen Sicherheitsstandards wie die weltweit verfügbaren Cloud-Dienste von Microsoft. Dazu gehören Multi-Faktor-Authentifizierungen, biometrische Scans, Smartcards, Datenverschlüsselungen nach SSL/TLS-Protokollen, physische Sicherheitsmaßnahmen, Sicherungen gegen Naturkatastrophen und Stromausfälle.

Microsoft cloud Deutschland: 360 Grad Sicherheit

Der Dienst wird unter einem strengen Vertragskonstrukt beaufsichtigt. Als deutscher Datentreuhänder agiert die Telekom-Tochter T-Systems und kontrolliert dabei den physischen und logischen Zugriff auf die Kundendaten. Die Erlaubnis für Datenzugriff kann nur vom Kunden selbst erteilt werden oder wenn deutsches Recht es erfordert. Durch diese Datenschutzgarantie wird unter anderem gewährleistet, dass der Zugriff durch amerikanische Behörden ausgeschlossen wird. Die Kunden sind dadurch rechtlich abgesichert und wissen ihre Daten geschützt. Microsoft selbst hat keinen direkten Zugang zum Rechenzentrum und den Daten – und kann auch nicht von Dritten dazu verpflichtet werden.

 

Der Datentreuhänder agiert dabei, wie in der folgenden Darstellung schematisch beschrieben:

 

Microsoft Cloud Deutschland Datentruhänder

 

 

Zusammengefasst beschreibt Microsoft selbst die wesentlichen Aspekte z. B. auf der Seite der Microsoft Cloud Deutschland so:

Bei Umsetzung der Microsoft Cloud für Deutschland folgen wir unseren 4 Cloud-Prinzipien:

  • Sicherheit Höchste Sicherheitsstandards: Die deutschen Rechenzentren nutzen die gleichen Technologien und bieten die gleichen hohen Sicherheitsstandards wie die globalen Microsoft Cloud-Angebote.
  • Datenschutz Kunden kontrollieren Inhalt und Zugang: Kunden können zu jeder Zeit auf ihre Daten zugreifen und sie extrahieren.
  • Transparenz Kunden wissen, was mit ihren Daten passiert: Microsoft erklärt, wie der Cloud-Anbieter die Daten verwaltet und sichert.
  • Compliance Verpflichtungen effizient erfüllen: Kunden können ihre Daten unter Einhaltung ihrer Verpflichtungen und des anwendbaren Rechts sowie anderer Regelungen und zentraler internationaler Standards speichern und verwalten.

 

Generell garantiert die vertrauenswürdige Umgebung der Microsoft-Rechenzentren die Einhaltung komplexester Compliancevorgaben und mehr Zertifizierungen im Vergleich zu jedem anderen Cloudanbieter. Microsoft-Azure ist der Branchenführer im Hinblick auf Customer Advocacy und Datenschutz und bietet einzigartige Garantien hinsichtlich der Datenhoheit. Azure hält eine breite Vielzahl internationaler und branchenspezifischer Compliancestandards ein, beispielsweise ISO 27001, HIPAA, FedRAMP, SOC 1 und SOC 2, sowie umfassende länderspezifische Standards.

Microsoft stellt also die Einhaltung der Compliancestandards sicher und ermöglicht dem Endkunden so die sichere Anwendung der eigenen Compliancevorgaben.