Skip to main content

Wenn Sie in Office 365 zum Beispiel viele Benutzeraccounts auf einmal anlegen möchten, dann klappt dies nur mit einer Komma-getrennten .CSV-Datei, nicht aber mit einer Semikolon-getrennten .csv-Datei. Trennzeichengetrennte CSV Datei mit Komma statt mit Semikolon wir zeigen, wie es geht:

Für Office 365 Administratoren und sicherlich auch für viele andere Admins, kommt es immer wieder vor, dass Daten Massenweise importiert oder exportiert werden müssen. Das Mittel der Wahl ist oft eine Trennzeichen-getrennte CSV. Was genau bedeutet das: Es wird eine Datei geschrieben die für jeden Datensatz eine Zeile anlegt, so wie in einer einfachen Text-Datei. Die einzelnen Felder je Zeile werden mit einem Trennzeichen getrennt. Das sieht dann in etwa so aus

Vorname;Nachname;Adresse;Postleitzahl;Ort;Telefonnummer;Mobilfunknummer;Alter;E-Mail Adresse;…

Diese Daten können von einer Schnittstelle oder einem Programm wie Excel interpretiert werden. Es kann hier jedoch durchaus zu Problemen kommen: das verwendete Trennzeichen, im obigen Beispiel ein Semikolon, ist nicht überall gleich.

In Deutschland wird standardmäßig ein Semikolon verwendet. In den USA hingegen, dem Land in dem Office entwickelt wird,  verwendet man standardmäßig ein Komma. Warum ist das so?

Die Antwort ist genau so einfach wie komplex. In den USA wird als Dezimaltrennzeichen der Punkt verwendet, daher ist das Komma dort noch frei und wurde so als Trennzeichen definiert. In Deutschland wird als Dezimaltrennzeichen aber das Komma verwendet. Es ist somit nicht mehr als Trennzeichen verfügbar. Darum wird in Deutschland das Semikolon als Trennzeichen genutzt.

Werbung

CSV Datei mit Komma statt mit Semikolon

Wenn Sie nun in Office 365 zum Beispiel viele Benutzeraccounts auf einmal anlegen möchten, dann klappt dies nur mit einer Komma-getrennten .CSV-Datei, nicht aber mit einer Semikolon-getrennten .csv-Datei.

Wollen Sie in Excel eine Datei als .csv speichern, so gibt es keine Option zur Auswahl zwischen Komma oder ein Semikolon als Trennzeichen. Abhilfe schaffen hier die Regions-Einstellungen in Windows. Geben Sie in die Suche (Bei Windows 7 in der Startleiste, bei Windows 10 in der Taskleiste) einfach „Region“ ein oder öffnen die Regionseinstellungen über die Systemsteuerung. Ganz oben in dem sich öffnenden Fenster bei Format wählen Sie „Englisch (Vereinigte Staaten)“ aus und klicken auf Übernehmen.

Regionseinstellungen unter Windows (10)

Anschließend Speichern Sie Ihre Excel Datei als Trennzeichengetrennte .csv-Datei. Diese Datei ist nun Komma-getrennt. Die Regions-Einstellungen ändern Sie anschließend einfach wieder auf „Deutsch (Deutschland).“

Wir beraten und schulen Microsoft Office 365

Wenn Sie mehr über Microsoft Office 365 erfahren möchten, Beratung oder Schulung benötigen, dann sprechen Sie uns gerne an. Lernen Sie mit uns, wie Sie Ihre spezifischen Aufgaben mit Microsoft Office produktiver lösen und sich den Arbeitsalltag vereinfachen.

Frank Bösenkötter

Frank Bösenkötter

Jahrgang 1970, gebürtiger Kieler, als Geschäftsführer der Dicide GmbH verfügt Frank Bösenkötter über mehr als 20 Jahre Managementerfahrung in diversen Unternehmen im In- und Ausland. Mit dieser Erfahrung und Expertise begleitet er Unternehmen dabei, ihren Arbeitsalltag zu vereinfachen und schneller wettbewerbsfähig zu machen. Dabei geht es ihm immer um das individuelle Zusammenspiel von Beratung - Befähigung - Umsetzung und dem dauerhaften Wissenstransfer. In seiner Freizeit reist Frank gern und beschäftigt sich mit unterschiedlichen Kulturen, er treibt gern Sport, liebt Kulinarisches und interessiert sich sehr für das digitale Leben. Kontaktieren Sie Frank Bösenkötter auf Xing oder LinkedIn.

9 Kommentare

  • Hallo und was machst Du, wenn der Text auch Kommas enthält …? z..b. 1,2,3,4 ->> soll eigentlich aufgeteilt werden in 1 2,3 4
    Ich freue mich auf deinen Lösungsvorschlag schon jetzt. Vielen Dank

    • Uwe Zabel sagt:

      Hallo Harald,

      das ist eine wirklich gute Frage. Ich hatte schon Situationen, bei denen ich nicht aufgepasst habe und dann nach dem Import Datenmüll hatte. Wenn es darum geht, dass du eine Excel Tabelle hast (vor der Umwandlung in eine CSV), dann kannst du mit der suchen und ersetzen Funktion, alle bestehenden Kommas in ein anderes Trennzeichen (z.B. ein Semikolon) umwandeln. Dann stört es nach dem Speichern als CSV nicht mehr.

  • Andreas sagt:

    Wenn Du im Tab „Formate“ in gehst und dort in Listentrennzeichen das Semikolon manuell mit einem Komma überschreibst und das ganze übernimmst, geht es noch einfacher.

  • Josef sagt:

    „Wenn Du im Tab „Formate“ in gehst und dort in Listentrennzeichen das Semikolon manuell mit einem Komma überschreibst und das ganze übernimmst, geht es noch einfacher.“

    Ich verwende Excel 2016. Tab „Formate“ gibt es dort nicht.
    Nach einiger suche fand ich den Hinweis:

    Wählen Sie Optionen aus dem Menü Datei. Klicken Sie auf Erweitert. Feststellen Sie in der Gruppe „Bearbeitungsoptionen“, ob „Systemtrennzeichen verwenden“ deaktiviert ist. Wenn deaktiviert ist können Sie, wenn Excel das Windows-Gebietsschema oder geben die ‚ Tausende Trennzeichen ‚ verwenden möchten.

    Quelle:https://support.microsoft.com/de-de/help/2853427/formula-errors-in-excel-when-list-separater-is-not-set-correctly

    Zum Ziel gekommen bin ich damit nicht. Ich verwende einfach den Editor und ersetze „;“ durch „,“.
    Eine Lösung dieses Problems direkt in Excel habe ich noch nicht gefunden.

  • LP sagt:

    Dankeee für den Artikel! Ich konnte keine csv mehr korrekt anzeigen und kam durch deinen Artikel drauf, woran es lag!

  • Karin sagt:

    Hallo!
    ich habe ein ähnliches Problem, werde aber aus den obigen Kommentaren nicht schlau:
    Ich arbeite auf mac, soll eine excel Tabelle (.xlsx) in eine kommagetrennte .csv Datei umwandeln für den upload auf Mailchimp.
    Danke!

    Karin

    • Mathias Penz sagt:

      Hallo Karin!

      Danke für die Frage. Wenn eine xlsx Datei – also das Excel Format – in eine .CSV umgewandelt werden soll, dann kann man einfach über den „Speichern unter“ Dialog gehen und als Dateiformat .csv wählen. Speichern. Fertig.

      😉

  • Gabriele Kretzer sagt:

    Das war ein Super Tipp – genau das war bei mir das Problem und nun hat der Datenimport in Mailchimp funktioniert!!

Kommentiere den Beitrag

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

Jetzt zum Dicide Newsletter anmelden und monatlich Tipps & Tricks für modernes Arbeiten sichern!


    Close Menu

    Sie wünschen eine telefonische Beratung zu einem unserer Themen oder wollen einfach wissen, was morgen geht?

    Füllen Sie folgende Felder aus und ein Experte meldet sich bei Ihnen.