Kurztipp: Trennzeichengetrennte CSV Datei mit Komma statt mit Semikolon

Wenn Sie in Office 365 zum Beispiel viele Benutzeraccounts auf einmal anlegen möchten, dann klappt dies nur mit einer Komma-getrennten .CSV-Datei, nicht aber mit einer Semikolon-getrennten .csv-Datei. Trennzeichengetrennte CSV Datei mit Komma statt mit Semikolon wir zeigen, wie es geht:

Für Office 365 Administratoren und sicherlich auch für viele andere Admins, kommt es immer wieder vor, dass Daten Massenweise importiert oder exportiert werden müssen. Das Mittel der Wahl ist oft eine Trennzeichen-getrennte CSV. Was genau bedeutet das: Es wird eine Datei geschrieben die für jeden Datensatz eine Zeile anlegt, so wie in einer einfachen Text-Datei. Die einzelnen Felder je Zeile werden mit einem Trennzeichen getrennt. Das sieht dann in etwa so aus

Vorname;Nachname;Adresse;Postleitzahl;Ort;Telefonnummer;Mobilfunknummer;Alter;E-Mail Adresse;…

Diese Daten können von einer Schnittstelle oder einem Programm wie Excel interpretiert werden. Es kann hier jedoch durchaus zu Problemen kommen: das verwendete Trennzeichen, im obigen Beispiel ein Semikolon, ist nicht überall gleich.

In Deutschland wird standardmäßig ein Semikolon verwendet. In den USA hingegen, dem Land in dem Office entwickelt wird,  verwendet man standardmäßig ein Komma. Warum ist das so?

Die Antwort ist genau so einfach wie komplex. In den USA wird als Dezimaltrennzeichen der Punkt verwendet, daher ist das Komma dort noch frei und wurde so als Trennzeichen definiert. In Deutschland wird als Dezimaltrennzeichen aber das Komma verwendet. Es ist somit nicht mehr als Trennzeichen verfügbar. Darum wird in Deutschland das Semikolon als Trennzeichen genutzt.

CSV Datei mit Komma statt mit Semikolon

Wenn Sie nun in Office 365 zum Beispiel viele Benutzeraccounts auf einmal anlegen möchten, dann klappt dies nur mit einer Komma-getrennten .CSV-Datei, nicht aber mit einer Semikolon-getrennten .csv-Datei.

Wollen Sie in Excel eine Datei als .csv speichern, so gibt es keine Option zur Auswahl zwischen Komma oder ein Semikolon als Trennzeichen. Abhilfe schaffen hier die Regions-Einstellungen in Windows. Geben Sie in die Suche (Bei Windows 7 in der Startleiste, bei Windows 10 in der Taskleiste) einfach „Region“ ein oder öffnen die Regionseinstellungen über die Systemsteuerung. Ganz oben in dem sich öffnenden Fenster bei Format wählen Sie „Englisch (Vereinigte Staaten)“ aus und klicken auf Übernehmen.

Regionseinstellungen unter Windows (10)

Anschließend Speichern Sie Ihre Excel Datei als Trennzeichengetrennte .csv-Datei. Diese Datei ist nun Komma-getrennt. Die Regions-Einstellungen ändern Sie anschließend einfach wieder auf „Deutsch (Deutschland).“

Wir beraten und schulen Microsoft Office 365

Wenn Sie mehr über Microsoft Office 365 erfahren möchten, Beratung oder Schulung benötigen, dann sprechen Sie uns gerne an. Lernen Sie mit uns, wie Sie Ihre spezifischen Aufgaben mit Microsoft Office produktiver lösen und sich den Arbeitsalltag vereinfachen.

(Visited 177.982 times, 1 visits today)