Skip to main content

Willkommen bei der Mai-Ausgabe von „Neues in Teams“ mit spannenden Neuerungen zu den Videoeinstellung und ausgebauter Sprachunterstützung!

Update der Teams-Performance

Neu: „Together“-Modus

Der „Together“-Modus schafft einen virtuellen gemeinsamen Raum, in dem die Teilnehmenden das Gefühl haben, im selben Raum zu sitzen. Jetzt können Meeting-Organisator*innen und Moderator*innen den „Together“-Modus für alle Teilnehmenden eines Meetings starten. Zuvor konnte diese Ansicht nur für die eigene persönliche Ansicht aktiviert werden. Um diese Funktion zu aktivieren, wähle einfach die Option Gemeinsamen Modus für alle aus, nachdem Du eine Szene ausgewählt hast. Alle Besprechungsteilnehmenden können dann gemeinsam an dieser immersiven Erfahrung teilnehmen. Diese Funktion ist derzeit nur für Teams Desktop-Benutzer*innen verfügbar.

together mode

Mehrfenster-Unterstützung für Teams

Die Unterstützung von Teams für mehrere Fenster ist für virtuelle Desktop-Infrastrukturen (VDI) für Azure Windows Desktop, Windows 365 und VMware verfügbar. Die Mehrfensterfähigkeit bietet Dir die Möglichkeit, Chats, Meetings oder Anrufe in separate Fenster auszulagern, um ihre Arbeitsabläufe zu rationalisieren. Darüber hinaus befinden sich die Steuerelemente für Meetings und Anrufe wie Stummschaltung, Video, Chat und Verlassen jetzt am oberen Rand des Meeting-Fensters, so dass sie immer verfügbar sind und den zugrunde liegenden Inhalt nicht blockieren.

Multi-window support for Teams for VDI for Azure Virtual Desktop, Windows 365 and VMware

Um zu überprüfen, ob die Mehrfensterfunktion aktiviert ist, klicke mit der rechten Maustaste auf einen beliebigen Chat. Wenn in den Optionen „Pop-Out-Chat“ angezeigt wird, wurde die Mehrfensterfunktion erfolgreich aktiviert.

Chat & Collaboration

Zusätzliche Sprachunterstützung für vorgeschlagene Antworten

Die vorgeschlagenen Antworten werden jetzt in Spanisch, Niederländisch, Portugiesisch, Schwedisch, Französisch, Finnisch, Deutsch, Ungarisch, Italienisch, Chinesisch, Hebräisch, Japanisch, Norwegisch, Russisch, Koreanisch, Tschechisch, Dänisch, Türkisch und Polnisch unterstützt. Die automatischen Antworten sind standardmäßig aktiviert, können aber ausgeschaltet werden.

Wählen Deinen eigenen Status für eine Besprechung

Choose your own status for a meeting

Organisator*innen und Teilnehmende von Teams-Besprechungen können eine Kalenderfunktion für den Status „Zeigen als“ wählen, wie zum Beispiel „frei“, „beschäftigt“ oder „OOF“, um ihren Status für geplante Besprechungen anzuzeigen. Darüber hinaus können Organisator*innen die Funktion „Private Besprechung“ auswählen, die es Benutzer*innen ermöglicht, Besprechungsdetails vor anderen Benutzern zu verbergen, wenn ihr Kalender freigegeben ist.

Management

Verbesserung des App-Nutzungsberichts

Es gibt jetzt eine aktualisierte Version des Teams-App-Nutzungsberichts mit Unterstützung für Live-of-Business-Apps in Übereinstimmung mit der Teams-App-Nutzung im M365-Admincenter. Dies hilft Admins, alle App-Nutzungsmetriken im Laufe der Zeit zu verfolgen.

Vivien Braackert

Vivien Braackert

Jahrgang 1994, gebürtige Schleswig-Holsteinerin und Meerliebhaberin. Vivien ist Teil des Marketing-Teams und gelernte Multimedia Producerin. Vom kleinen Film bis zur großen Veranstaltung: Vivien kümmert sich um die Außendarstellung der Dicide. Dabei darf die Kreativität nicht zu kurz kommen. Neben der Arbeit spielt sie Hockey beim 1. Kieler HTC und begeistert sich für den Standard- und Lateintanz. Kontaktieren Sie Vivien Braackert gerne bei LinkedIn.

Kommentiere den Beitrag

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

Jetzt zum Dicide Newsletter anmelden und monatlich Tipps & Tricks für modernes Arbeiten sichern!



    Close Menu

    Sie wünschen eine telefonische Beratung zu einem unserer Themen oder wollen einfach wissen, was morgen geht?

    Füllen Sie folgende Felder aus und ein Experte meldet sich bei Ihnen.