Office 365: Microsoft launcht „Planner“

Gestern endlich hat Microsoft nach einer längeren Preview-Phase Office 365 um den „Planner“ erweitert. Der Roll-Out hat begonnen und so bekommen alle in Frage kommenden Abonnenten der Office-Lösung innerhalb weniger Wochen Zugriff auf den neuen Service.

 

Welche Nutzer bekommen konkret Zugriff auf den Planner?

Alle Nutzer mit den folgenden Office 365 Abonnements werden im App-Launcher, sobald der Dienst für sie verfügbar ist, die neue Kachel entdecken.

  • Office 365 Enterprise E1 – E5
  • Office 365 Business Essentials
  • Office 365 Premium
  • Office 365 Education

 

 

Was macht der „Planner“?

Planner ergänzt die Office 365 Suite um einen neuen Weg der strukturierten Zusammenarbeit innerhalb von Organisationen. Teams können sogenannte „Pläne“ anlegen, um einen Überblick über einzelne To-Dos in Projekten zu haben. Innerhalb des Planner Dashboards können Aufgaben in „Bucket-Lists“ thematisch sortiert und einzelnen Teammitgliedern zugeordnet werden. Auch der Fortschritt einer Aufgabe lässt sich so wunderbar dokumentieren. Jedes Teammitglied ist so immer über alle eigenen Aufgaben informiert und hat zeitgleich den Gesamtstatus im Überblick. Zudem können alle für das Projekt oder die jeweilige Aufgabe relevanten Dateien zur Verfügung gestellt werden. Ein weiterer Vorteil: Planner ist auf fast jedem gerät verfügbar. So ist auch der mobile Zugriff von unterwegs gesichert.

 

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Planner steht in direkter  Konkurrenz zu Diensten wie Trello. Das Microsoft Produkt hingegen integriert sich tief in Office 365. So ist es nicht nur möglich Office-Dateien zu integrieren, jeder neue Plan in Planner ordnet sich automatisch einer neuen Office 365 Gruppe zu.

via: Office Blogs, Caschys Blog

(Visited 928 times, 1 visits today)