Skip to main content

In der heutigen digitalen Welt ist Sicherheit von größter Bedeutung. Die Bedrohungslage im Bereich der IT-Sicherheit ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Unternehmen sind ständig Bedrohungen wie Cyberangriffen, Datenverlust und Datenschutzverletzungen ausgesetzt. Daher ist es unerlässlich, dass Unternehmen ihre Daten und Informationen mit einem IT-Grundschutz effektiv schützen. Cyberkriminelle nutzen immer raffiniertere Methoden, um an sensible Daten zu gelangen. Die häufigsten Angriffsvektoren sind Phishing-Mails, Ransomware und Social Engineering. Dagegen gilt es sich abzusichern und die eigenen Unternehmensdaten zu schützen.

Grundsicherheit für jedes Unternehmen

Ein IT-Grundschutz ist für jedes Unternehmen unerlässlich, um sich gegen die zunehmenden Bedrohungen im Bereich der IT-Sicherheit zu schützen. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) stellt beispielsweise umfangreiche Informationen zum IT-Grundschutz für Unternehmen bereit. Der IT-Grundschutz bietet eine systematische Methode zur Identifikation und Umsetzung von notwendigen Sicherheitsmaßnahmen. Er hilft dabei, Schwachstellen im Unternehmen zu erkennen und zu beseitigen, um so das Risiko von Cyberangriffen zu minimieren. Aber dies kann nur eine Basis für eine Absicherung der Unternehmensorganisation sein. Vor allem dann, wenn man hybride Modelle einsetzt und Cloud-Dienste wie Microsoft 365 verwendet.

Mit der Nutzung von Cloud-Diensten wie Microsoft 365 wird die IT-Sicherheit für Unternehmen komplexer. Auch die Cloud muss sinnvoll und mit den richtigen Methoden und Maßnahmen abgesichert werden, um die Sicherheit von Daten in der Cloud und in Cloud-Systemen selbst zu gewährleisten. Microsoft 365 bietet eine Vielzahl von Sicherheitsfunktionen, die Unternehmen dabei unterstützen, ihre Daten und Systeme zu schützen.

In der Cloud ist doch alles sicher – ein Irrglaube

Bei vielen Unternehmen herrscht der Irrglaube vor, dass durch die Bereitstellung von redundanten Rechenzentren durch Microsoft ihre Daten sicher sind. Sie liegen in unterschiedlichen Regionen auf unterschiedlichen Server in gut abgesicherten Rechenzentren. – Ja, das ist so weit korrekt. Microsoft legt zudem großen Wert darauf zertifizierte geschützte Rechenzentren zu betreiben. Die Verantwortung für die IT-Sicherheit liegt jedoch bei der Geschäftsführung eines Unternehmens. Es ist wichtig, dass die Geschäftsführung die Bedeutung von IT-Sicherheit erkennt und entsprechende Maßnahmen ergreift. Die IT-Abteilung kann die Sicherheit nur gewährleisten, wenn sie von der Geschäftsführung ausreichend unterstützt und entsprechend beauftragt wird.

Welche Bereiche sollten in der Microsoft 365 Cloud wie geschützt werden?

In der Microsoft 365 Cloud sollten insbesondere die Bereiche der Identitäten, Clients und Geräte geschützt werden. Zudem gilt es einen Bedrohungsschutz aufzubauen, der gegen Malware, infizierte Dateien und Links schützt. Die Absicherung eures Mailsystems muss gewährleitet werden, ebenso wie die Sicherheit und Integrität eures SharePoints und OneDrives. Schließlich gilt es die Microsoft 365 Umgebung selbst vor Zugriffen durch Dritte zu schützen, in dem Administrationsbereiche und Zugriffe auf diese durch klar vorgegebene Zugriffsberechtigungen und Schutzmaßnahmen ausschließlich für Berechtigte verfügbar sind.

Ihr möchtet mehr über Sicherheit in Microsoft 365 erfahren?

Die Multifaktor Authentifizierung ist nur ein kleiner Baustein im Gefüge der Sicherheitsmaßnahmen von Microsoft 365. Eine Vielzahl weiterer Stellschrauben kann euer Business schützen. Wir unterstützen euch gern, bei der Umsetzung eurer Sicherheitsstrategie. Sprecht uns gerne an.

Mathias Penz

Mathias Penz

Jahrgang 1973, gebürtiger Nordfriese, lebt mit seiner Familie direkt am Ostseefjord Schlei. Mathias bringt 18 Jahre Erfahrung als Produkt- und Projektmanager aus der Telekommunikation mit und kümmert sich bei Dicide unter anderem um Produkten und Angebote. Web-Technologien, Cloud-Dienste und Hardware sind seine Passion. Als IT-Consultant betreut und berät er KMUs beim Einsatz von Cloud-Lösungen, wie Office 365, SharePoint, und TEAMS. In seiner Freizeit hat die Familie Vorrang. Er fährt gern Fahrrad, liest gern und schaut gern Serien. Kontaktieren Sie Mathias Penz auf Xing oder LinkedIn.

Kommentiere den Beitrag

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

Jetzt zum Dicide Newsletter anmelden und monatlich Tipps & Tricks für modernes Arbeiten sichern!