Der Corona Arbeitsplatz

Die Corona-Krise zwang viele Firmen dazu, Büros zu schließen und ihre Mitarbeiter ins Home Office zu schicken. Mittlerweile haben viele Unternehmen gelernt, mit der derzeitigen Situation umzugehen und haben ein eigenes Hygienekonzept entworfen, was den Mitarbeitern ermöglichen soll, wieder in die Büros zurückzukehren. Doch wie sieht der Corona Arbeitsplatz aus? Steelcase hat ein Konzept entworfen, das Unternehmen bei der Bewältigung der Krise unterstützt und aufzeigt, wie der Arbeitsplatz nach Corona aussehen kann. Der Corona Arbeitsplatz von Steelcase wurde in Zusammenarbeit mit Gesundheitsexperten erarbeitet. Es wurden nationale und lokale Richtlinien für sichere Arbeitsumgebungen erarbeitet.

 

Die Veränderung der Arbeit

Corona hat die Entwicklung im Thema mobiles Arbeiten in kürzester Zeit vorangebracht. Was viele Unternehmen in der Dringlich- und Notwendigkeit über Jahre ignoriert haben, musste jetzt innerhalb weniger Wochen umgesetzt werden, damit der Betrieb am Laufen gehalten werden konnte. Ganze Teams arbeiteten im Home Office, Videokonferenz- und Kollaborationtools wurden eingeführt, Projekte wurden online geplant und durchgeführt. Viele Mitarbeiter haben die Vorteile der Heimarbeit kennen und lieben gelernt. Die mhplus-Krankenkasse und die SDK Süddeutsche Krankenversicherung haben in der gemeinsamen Studie „Gesundes Homeoffice“ 1.500 Arbeitnehmer befragt, wie sie die Arbeit im Homeoffice empfinden. 65 Prozent der Befragten arbeiten mittlerweile lieber zuhause als im Büro.

Homeoffice_Belastung
Bild: mhplus Krankenkasse/SDK Süddeutsche Krankenversicherung, Studie „Gesundes Homeoffice“ 2020

Um die Mitarbeiter langfristig wieder gerne in die Büros kommen zu lassen, muss nicht nur ein richtiges Hygienekonzept her, die Büroräume müssen gemütlich und modern gestaltet sein, damit sich die Mitarbeiter wohlfühlen und gerne wieder zurück kommen.

 

Die wichtigsten Faktoren

  • Ein Mindestabstand von 2 Metern sollte immer eingehalten werden.
  • Nicht örtlich anwesende Teilnehmer müssen besser in Besprechungen integriert werden.
  • Flexible Büromöbel müssen eingesetzt werden, die je nach Gebrauch und Situation angepasst werden können.
  • Mitarbeiter müssen sich sicher fühlen. Infektionskontrolle muss ein fester Bestandteil der Arbeit werden. Die Mitarbeiter müssen die Möglichkeit haben, in einer Umgebung zu arbeiten, in der sie gesund bleiben können. Denn das Wohlbefinden der Mitarbeiter steht an erster Stelle.

 

Die nächsten Schritte

Für viele Unternehmen wird die Rückkehr ins Büro ein Prozess, der in Wellen stattfinden wird. Deshalb muss nicht nur die jetzige Lage, sondern auch die Situation in naher Zukunft und die langfristige Entwicklung betrachtet werden.

Jetzt

Einige Mitarbeiter werden in die Büros zurückkehren, andere arbeiten weiterhin von Zuhause. Es müssen im ersten Schritt Maßnahmen zur physischen Distanzierung nachgerüstet werden. Das können Absperrungen sowie Reinigungs- & Sicherheitsvorkehrungen sein.

Bald

Bald werden Unternehmen ihre gesamte Belegschaft in die Büroräume zurückkehren lassen. Der Covid Arbeitsplatz sollte rekonfiguriert werden. Räume sollten neu angeordnet und die Arbeitsumgebung angepasst werden. Die Sicherheit der Mitarbeiter steht im Mittelpunkt.

Langfristig

Es wird immer wichtiger werden, Räume an mögliche ökonomische, klimatische oder gesundheitliche Entwicklungen anpassen zu können. Das Wohlbefinden der Mitarbeiter wird der zentrale Faktor.

Steelcase Post Covid Arbeitsplatz
Steelcase Post Covid Arbeitsplatz

Die wichtigsten Vorkehrungen

Jetzt

  • Raumdichte reduzieren
    Arbeitsplätze sollten im Mindestabstand von 2 Metern platziert werden.
  • Räumliche Anordnung anpassen
    Die Zeit, die man sich ohne Barriere gegenübersitzt, sollte minimiert werden. Hierfür können zum Beispiel Tische gedreht werden, sodass die Kollegen in unterschiedliche Richtungen blicken.
  • Räume teilen
    Raumteiler sollten eingesetzt werden, wenn der Abstand von 2 Metern nicht eingehalten werden kann.
  • Nutzung für bestimmte Zeiträume
    Jeder Mitarbeiter sollte einen eigenen exklusiven Arbeitsplatz zugewiesen bekommen.
  • Arbeiten im Home-Office
    Mitarbeiter sollten weiterhin die Möglichkeit haben, von Zuhause zu arbeiten. Denn das reduziert die Dichte der Menschen im Raum.
  • Visuelle Hinweise bieten
    Absperrbänder oder Markierungen helfen bei der Visualisierung der Abstandsregelungen.
  • Besprechungen planen
    Es sollte definiert werden, wie viele Menschen sich in einem geschlossenen Raum befinden dürfen. Dies richtet sich nach der Größe des Raumes.
  • Reinigung
    Die Büroräume müssen regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden. Stellen Sie genügend Desinfektion für alle bereit.

Bald

  • Saubere Arbeitsumgebungen
    Arbeitsplätze sollten glatte Oberflächen haben, die leicht zu reinigen sind. Ebenfalls sollten die Stoffe gesäubert werden können.
  • Flexible Möblierung
    Unternehmen sollten auf flexible Arbeitsmöbel setzen, die ohne Aufwand verschoben werden können.
  • Stehungen
    Besprechungen sollten im Stehen in offenen Arbeitsumgebungen durchgeführt werden.
  • Anwendung agiler Arbeitsmethoden
    Im Home-Office gelernte agile Arbeitsmethoden wie Daily Stand-ups sollten weiterhin genutzt werden.
  • Kontaktnachverfolgung
    Es sollte immer nachverfolgbar sein, mit welchen Personen Sie in physischem Kontakt standen, sodass bei einem Fall der Covid-19-Erkrankung alle informiert werden können.

Langfristig

  • Anpassbarkeit ermöglichen
    Räume sollten leicht anpassbar sein und vergrößert und verkleinert werden können.
  • Kontaktfreie Lösung
    Es sollte vermehrt auf kontaktfreie Lösungen gesetzt werden, um Tischhöhen einzustellen, Türen zu öffnen oder Whiteboard Notizen zu speichern.
  • Sensoren
    Durch den Einsatz von Sensoren können Nutzungsfrequenzen gemessen werden. Dies hilft zum Beispiel bei der Reinigung.
  • Distanzbesprechungen
    Geschäftsreisen werden auch in Zukunft ausbleiben. Deshalb müssen virtuelle Möglichkeiten zur Kommunikation verbessert werden. Dies können zum Beispiel großflächige Bildschirme sein.
  • Arbeitsnormen für Fernarbeit
    Angestellte benötigen Optionen für das Arbeiten im Homeoffice. Erstellen Sie am besten einen Home-Office Leitfaden, der allen Mitarbeitern zugänglich gemacht wird.

 

Der Corona Arbeitsplatz Beispiele

Soziale Bereiche Corona Arbeitsplatz
Soziale Bereiche Corona Arbeitsplatz
Teambereiche Corona Arbeitsplatz

 

Die Vorbereitung für den Corona Arbeitsplatz

Am besten gründen Sie ein Team, das sich um die Umsetzung aller Maßnahmen kümmert. Beginnen Sie zu erst mit den Vorbereitungen für die Rückkehr an den Arbeitsplatz.

Um neue Verhaltensweisen etablieren zu können, sollten Vorschriften definiert werden, an die sich alle halten. Es muss ein Leitfaden entwickelt werden, wie die Mitarbeiter wieder ins Büro zurückkehren können. Erstellen Sie ein ausführliches Hygienekonzept, das auch externe Faktoren berücksichtigt.

Beantworten Sie die Fragen:
Wie viele Mitarbeiter können zurückkehren?
Wann dürfen die Mitarbeiter zurückkehren?
Soll es ein Rotationssystem geben?

Es ist sinnvoll, eine Richtlinie für Krankheitsfälle festzulegen. Es sollte jedem Mitarbeiter klar sein, was die nächsten Schritte sind, falls Symptome auf eine Infektion mit dem Virus hinweisen.

Takten Sie die Mittagspausen. Eine gestaffelte Einnahme der Mahlzeiten reduziert die Personenanzahl.

Installieren Sie Schilder und Hinweise, die an die neuen Vorschriften und Sicherheitshinweise erinnern.

Am wichtigsten ist: Kommunizieren Sie Ihre Vorhaben und schulen Sie Ihre Mitarbeiter, sodass jeder auf dem selben Stand ist.

 

Den Corona Arbeitsplatz kennenlernen in der mwf

Besuchen Sie uns in der modern workplace factory und lernen Sie moderne Wohlfühlarbeitsplätze kennen. Räume, die so variabel sind wie unsere Arbeit. Möbel, die sich mit uns bewegen, schallabsorbierende Screens für mehr Privatsphäre, mobile Lösungen, die das kreative Arbeiten unterstützen. Die Steelcase Flex Collection ab 01.12.2020. in der mwf in Kiel.

 

Sie benötigen Unterstützung bei Ihrem Corona Arbeitsplatz?

Wir unterstützen Sie auf dem Weg zurück ins Büro!
Wir analysieren Ihre Bedürfnisse und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen das optimale Lösungspaket für Ihr Unternehmen. Natürlich bieten wir Ihnen auch den anschließenden Support dauerhaft an, falls Sie Fragen oder Schwierigkeiten haben. Sprechen Sie uns einfach an.

(Visited 80 times, 1 visits today)