Skip to main content

Aufgrund von vermehrtem Spam Aufkommen hat Microsoft seit September das Weiterleiten an externe Adressen per Default unterbunden.

Wir zeigen Ihnen heute, wie Sie E-Mail-Postfächer an externe Adressen umleiten können. Dieses Thema richtet sich an Administratoren.

So können Sie E-Mail-Postfächer an externe Adressen umleiten

Wenn die Funktion in Ihrem Unternehmen trotzdem vorhanden sein soll, müssen Sie dies unter https://protection.office.com/antispam erlauben/einstellen.

Um die Einstellungen vorzunehmen, müssen Sie dafür als globaler Admin in Ihrem Tenant eingeloggt sein. Dort gehen Sie rechts auf den Punkt „Bedrohungsmanagement“ und erweitern den Punkt „Richtlinie“ für ausgehendes Spam und dann auf „Richtlinie bearbeiten“ klicken.

 

E-Mail-Postfächer an externe Adressen umleiten

 

Dann bei „Empfängerlimits“ und „Automatische Weiterleitung“ die gewünschten Einstellungen vornehmen (Menüs aufklappen).

 

E-Mail-Postfächer an externe Adressen umleiten 2

 

Bei „Aktion, wenn ein Benutzer die angegebenen Limits überschreitet“ die gewünschte Aktion auswählen.
Wenn bei Limits die „0“ gesetzt bleibt, gilt das standardmäßig gesetzte Limit für „Recipient rate Limit“ 10.000. pro Tag und „Recipient Limit“ 1.000 pro Tag (kann abhängig von der verwendeten Office Lizenz variieren).

Achtung, wenn hier eine andere Zahl eingesetzt wird, gilt das für alle Mailboxen und es können nur bis zu diesem Limit Nachrichten versendet werden.

Jetzt müssen Sie nur noch etwas weiter runterscrollen und auf Speichern drücken.

Nun ist es möglich, E-Mail-Postfächer an externe Adressen umzuleiten.

 

Sie möchten mehr erfahren?

Die Vorteile von Microsoft 365 sind eindeutig. Wir unterstützen Sie auf dem Weg in die Cloud! Wir analysieren Ihre Bedürfnisse und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen das optimale Lösungspaket für Ihr Unternehmen. Natürlich bieten wir Ihnen auch den anschließenden Support dauerhaft an, falls Sie Fragen oder Schwierigkeiten haben. Sprechen Sie uns einfach an.

Björn Iwers

Björn Iwers

Jahrgang 1967, geboren in Neumünster. Verheiratet. Björn Iwers ist seit Anbeginn bei der Dicide GmbH. Aus den langjährigen Erfahrungen aus erfolgreichem Unternehmens- und Bereichsübergreifenden Arbeiten schöpft er Wissen und Verständnis um Unternehmensanalysen und Prozessanalysen durchzuführen und Unternehmenskulturen zu verstehen. Beratung und Ausbildung im Bereich Digitale Transformation, moderne Arbeitsmethoden, Produktgestaltung und Produktpflege sind seine Passion. In seiner Freizeit steht die Familie an erster Stelle. Besondere Fahrräder sind eines seiner Hobbys. Kontaktieren Sie Björn Iwers auf Xing

Kommentiere den Beitrag

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

Jetzt zum Dicide Newsletter anmelden und monatlich Tipps & Tricks für modernes Arbeiten sichern!