Skip to main content

Die Arbeitswelt verändert sich stetig.
Klassische Büros gehören immer mehr der Vergangenheit an. Laptops und Smartphones revolutionären die Bürostrukturen. Alles wird flexibler. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können städte- und länderübergreifend in Teams zusammenarbeiten. Durch technische Innovationen wird die Zukunft der Arbeit weiterhin geprägt und verändert. Der Mensch entwickelt sich und passt sich den neuen Möglichkeiten an.

Kulturwandel durch neue Arbeitsstrukturen

Die Zeiten für Großraumbüros und veraltete Strukturen laufen ab. In Zukunft werden Arbeitsplätze entstehen, die die grenz-übergreifende Zusammenarbeit fördern und auf die Anforderungen einzelner Aufgaben zugeschnitten sind. Je mobiler und flexibler wir Arbeiten, desto mehr nimmt die Bedeutung eines festen Arbeitsplatzes ab. Neue Arbeitskulturen werden/müssen entstehen. Vertrauen und eine offene Unternehmenskultur sind in Zukunft nicht mehr wegzudenken.

Das Zusammenspiel von Mensch, Raum und Technik

Der Mensch muss in der heutigen Arbeitswelt beweglich und gleichzeitig produktiv und motiviert sein. Doch wie ist das möglich?

Der Dreiklang aus Mensch Raum und Technologie ist in der Arbeitswelt von morgen der Schlüssel zum Erfolg. Nicht nur die neuen Technologien spielen im Zeitalter der Digitalisierung eine Rolle. Auch die Veränderung der Menschen, Unternehmenskulturen und Räumlichkeiten wirken sich auf die Arbeitswelt 4.0 aus.

Das Zusammenspiel von Mensch, Raum und Technologie

Der Mensch

Der Mensch steht mit seinem Bedürfnis nach Wohlbefinden im Mittelpunkt. Neben dem flexiblen, selbstständigen Arbeiten ist ein angenehmes Arbeitsklima unter den wichtigsten Kriterien für die Arbeitgeberwahl. Wer sich in seinem Arbeitsumfeld nicht wohlfühlt, der geht nicht gerne zur Arbeit und erbringt auch keine gute Leistung.

Auch neue Führungsmodelle, veränderte Kompetenzen und neue Arbeitsweisen spielen eine wichtige Rolle.

Um der sich täglich ändernden Arbeitsstruktur standzuhalten, müssen Unternehmen ihre Kultur anpassen und ihre Haltung verändern. Eine moderne Unternehmenskultur zeichnet sich dadurch aus, dass das eigene Verhalten und Erleben im Unternehmensalltag reflektiert wird.

„Kultur fällt uns nicht wie eine reife Frucht in den Schoß. Der Baum muss gewissenhaft gepflegt werden, wenn er Früchte tragen soll.“

Albert Schweizer

Spaß bei der Arbeit, Engagement, Eigenverantwortung, Hilfsbereitschaft und Leistungsbereitschaft sind einige Attribute, die in der heutigen Zeit die Unternehmenskultur prägen sollte. Auch Offenheit, Vertrauen, Transparenz und Kommunikation verhelfen den Unternehmen zu einer starken Unternehmenskultur, in der gerne gearbeitet wird.

Der Raum

Wenn sich die Arbeitsweisen der Menschen verändern, verändern sich auch die Bedürfnisse. Um hier Unterstützung zu bieten, muss sich auch die Arbeitsumgebung verändern.

Die Arbeitswelt 4.0 ist smart, digitalisiert, modern und mobil. Mit einer ganzheitlichen Raumgestaltung kann dem Mitarbeiter zu mehr Leistungsvermögen, Wohlbefinden und Motivation verholfen werden.

Laut Forschungen bedeutet Wohlbefinden vor allem einen körperlich und seelisch gesunden Zustand, in einem unterstützenden materiellen und sozialen Umfeld aufrechtzuerhalten.

Arbeitsplätze, die eine Vielzahl von Arbeitsstilen unterstützen, werden immer wichtiger. Der Mensch möchte heutzutage selbst darüber entscheiden, ob er sitzend, stehend, in Bewegung oder gemütlich arbeitet.

Der Arbeitsplatz von heute muss viele Anforderungen erfüllen. Er muss sich auf verschiedenen Arbeitsweisen anpassen lassen, sodass jeder Mitarbeiter den richtigen Arbeitsplatz findet.

Eine vielfältige Arbeitsumgebung, mit dem richtigen Bewusstsein für die Aufgabe und die dort arbeitenden Menschen ist der richtige Weg. Der Raum ist nicht nur ein schöner Arbeitsplatz, er sollte ein Erlebnis für alle Sinne bieten.

Die Technologie

Technologien entwickeln sich stetig weiter. Sie verändern mit hoher Geschwindigkeit das Leben und auch die Arbeit. Neue Geräte ermöglichen die Vereinfachung und Unterstützung der täglich anfallenden Arbeit.

Abgestimmt auf den Menschen und den benötigten Raum helfen Technologien dem Menschen, der Schnelligkeit des Alltages Stand zu halten.

Ob alleine am Schreibtisch, in einer Besprechung, bei der Teamarbeit, von unterwegs oder von Zuhause für jede Arbeitsform bedarf es vielfältiger und mobiler in den Arbeitsraum integrierter Technologien, die den Mitarbeiter in seiner Arbeit unterstützen und fördern.

Die Verbindung aus Raum und Technologie erschafft Umgebungen, die die Kreativität fördern und die Produktivität steigern.

Steelcase

Die Wechselwirkung als Schlüssel zum Erfolg

Die Arbeitswelt unterliegt einem ständigen Wandel. Damit ansprechende und die produktivitätssteigernde Arbeitsumgebungen geschaffen werden können, muss die Beziehung zwischen den Mitarbeitern, den Räumen und der Technologie analysiert und verstanden werden.

Umso wichtiger ist es, das Zusammenspiel von Raum, Mensch und Technik in den Einklang zu bringen. Diese drei Faktoren hängen voneinander ab und spielen miteinander. Die Orte, an denen wir unsere Arbeitsmittel nutzen, haben einen wichtigen Einfluss darauf, wie wir den Einsatz der neuen Technologien erleben. Auch die eingesetzten Technologien entscheiden darüber, wie effektiv eine Arbeitsumgebung ist. Diese Wechselwirkung ist entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens und für produktive und motivierte Mitarbeiter.

New Work-Serie: So geht es weiter

Der Begriff New Work ist in aller Munde. Er steht für die Transformation der Arbeitswelt, die geprägt ist durch die Einflüsse der Globalisierung und der Digitalisierung.

In den kommenden Wochen werden wir das Thema New Work, die neuen Arbeitsweisen und ihre Auswirkungen genauer beschreiben.
Freuen Sie sich auf eine Blog-Reihe mit vielen spannenden Themen im Bereich: Mensch, Raum und Technik.

Hannah Schmitt

Hannah Schmitt

Jahrgang 1992, gebürtige Kielerin, begeisterte Sportlerin. Hannah ist der kreative Kopf des Teams. Durch ihr Studium im Bereich Medien- und Eventmanagement ist sie im Marketing zu Hause. Hannah kümmert sich um die Außendarstellung der Dicide: von der Konzeptionierung von Marketingmaßnahmen über die Umsetzung bis hin zur Auswertung. Neben dem kreativen Gestalten steht die Öffentlichkeitsarbeit im Fokus. Social-Media-Management und die Erstellung von Bild- und Videomaterial sind ebenfalls Schwerpunkte ihrer Arbeit. Nebenberuflich ist sie Pressesprecherin der TUS-Holtenau Huskies, einem Inlinehockey-Verein aus Kiel, in dem sie selbst Spielerin ist. Kontaktieren Sie Hannah Schmitt auf Xing oder LinkedIn.

Kommentiere den Beitrag

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

Jetzt zum Dicide Newsletter anmelden und monatlich Tipps & Tricks für modernes Arbeiten sichern!



    Close Menu

    Sie wünschen eine telefonische Beratung zu einem unserer Themen oder wollen einfach wissen, was morgen geht?

    Füllen Sie folgende Felder aus und ein Experte meldet sich bei Ihnen.