Internettelefonie – Die neue Art der Telefonie

Die Digitalisierung bringt große Veränderungen mit sich. So ist Kommunikation im 21. Jahrhundert viel mehr als nur Telefonieren. Technologien und Plattformen verändern sich. Moderne Systeme ermöglichen das einfache standortübergreifende Zusammenarbeiten. Das alles geschieht über das Internet. 

IP-Telefonie, häufig auch als Internettelefonie beziehungsweise Voice over IP (VoIP) bezeichnet, umfasst das Telefonieren über den Internetanschluss. Bei IP-Telefonie werden gesprochene Worte in Daten umgewandelt, die in kleinen Paketen über das Netzwerk verschickt werden. Im Gegensatz zu Festnetztelefonanschlüssen sind IP-Anschlüsse an das Breitband gekoppelt und ermöglichen so die Telefonie über den Internetanschluss.

Um über das Internet zu telefonieren, stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Das Telefonieren über den PC ist die einfachste Form der Internettelefonie. Hierbei wird ein Headset an den Computer angeschlossen und mittels eines Telefonprogrammes telefoniert. Der PC wird zu einem sogenannten „Softphone“. Auch das Telefon kann ganz einfach auf IP-Telefonie umgestellt werden. Hierfür wird einfach der Anschluss von der Telefonbuchse an den WLAN-Router angeschlossen. Voice over IP kann mittlerweile aus technischer Sicht einen normalen Festnetzanschluss komplett ersetzen.

Immer mehr Unternehmen setzen auf Internettelefonie. Im Jahr 2010 gab es knapp 5 Millionen Telefon-VoIP-Anschlüsse in Deutschland. Im Jahr 2017 waren es bereits über 21. Mio. Die Tendenz ist steigend. In den nächsten Jahren werden immer mehr Telekommunikationsanbieter das ISDN-Netz abschalten. Die Deutsche Telekom hat bereits im Jahr 2018 auf IP-Technologie umgestellt. Telefon, TV und Internet kommen seitdem aus einem einzigen Telekom IP-Anschluss. Die alten analogen ISDN-Netzte werden nicht mehr gebraucht und werden nicht mehr betrieben.

Die Vorteile von IP-Telefonie

  • Es kann nicht nur Sprache, sondern auch jegliche Art von Daten übertragen werden. Das heißt, es kann über dieselbe Internetanbindung telefoniert und gechattet werden. Es können Videokonferenzen gehalten und Daten ausgetauscht werden.
  • Geringe Kosten. Denn zwischen Teilnehmern der IP-Telefonie fallen keine Kosten an.
  • Die Übertragungsraten sind so hoch, dass die Sprachqualität nicht von herkömmlichen Telefonaten unterschieden werden kann. Durch die Möglichkeit, HD Voice-Funktionen zu aktivieren, kann die Sprachqualität sogar noch verbessert werden.
  • Telefonie wird ortsunabhängig. Es ist zu jeder Zeit und an jedem Ort möglich, sich an einem IP-Telefon oder in einer Software mit seinen persönlichen Daten einzuloggen. Der User ist direkt über seine Festnetznummer erreichbar.
  • Es ist keine Telefonanlage mehr nötig. Die VoIP-Anlagen befinden sich in der Cloud. Dadurch wird die Investition, Wartung und Strom gespart.

Die Voraussetzungen

Um das Festnetztelefon auf VoIP umzustellen, wird eine DSL-Verbindung mit 100 kbit/s pro Sprachkanal in Sende- und Empfangsrichtung benötigt.

Ebenfalls wird ein VoIP-Tarif benötigt. Dieser kann entweder bei einem DSL-Anbieter oder von einem VoIP-Anbieter gebucht werden.

Internettelefonie mit Microsoft Teams

Vom Festnetztelefon zur integrierten Telefonielösung
mit Microsoft Teams und Office 365.

Microsoft Teams ist das Tool für Zusammenarbeit in der Microsoft Office 365 Familie. Durch Teams wird ein virtueller Arbeitsraum erschaffen, durch den alle Anwender effektiv zusammenarbeiten können.
Das Teams „Telefonsystem“ unterstützt die Anrufsteuerung und PBX-Funktionen in Office 365, sodass ganz ohne eine lokale Telefonanlage telefoniert werden kann. Um umfassende Anruffunktionen in Office 365 zu nutzen, kann die Telefonfunktion mit direktem Routing oder „Anrufplan“ kombiniert werden. Das direkte Routing ermöglicht es Unternehmen, den Anbieter zu wählen, der Sprachleitungen für Office 365 bereitstellt. Dank der globalen Reichweite können Anbieter dort gebucht werden, wo Telefonie-Dienste benötigt werden. „Anrufplan“ ist eine Methode, um den Mitarbeitern umfassende Anruffunktionen in Teams zu ermöglichen. Diese Option ist Ideal für Kunden, die eine möglichst einfache Anrufsteuerung wünschen.

Für Anrufe benötigen Unternehmen Microsoft Teams.
Außerdem muss ein „Telefonsystem“ im Rahmen eines E5-Plans oder als Zusatzoption erworben werden. Um Anrufe zu tätigen und zu empfangen, muss das „Telefonsystem“ außerdem mit direktem Routing und/oder „Anrufplan“ kombiniert werden.

Bei Dicide Komplett Business ist Teams direkt inklusive! Um eine teure und aufwendig zu administrierende onpremises Telefonanlage vollständig durch Microsoft Teams zu ersetzen, ist neben einem Office 365 Plan die Zusatzoption „Telefonsystem“ hinzuzubuchen. Im Rahmen eins E5-Planes ist die Option bereits enthalten.

Genießen Sie die Vorzüge der modernen Arbeitswelt, flexibilisieren und mobilisieren Ihre Teams und fördern Sie die Zusammenarbeit!
Weg von der täglichen Mailflut, weg von der stupiden Arbeit in Outlook – hin zum modernen, aktiven Arbeiten. Arbeit die Spaß macht, weil die Tools Spaß machen.

Office 365 revolutioniert das flexible und effiziente Arbeiten in Ihrem Unternehmen. Die Plattform bietet Ihren Mitarbeitern jederzeit Zugriff auf Daten, Dateien und Dokumente – unabhängig von Ort, Zeit oder Endgerät. Kompatibilitätsprobleme gehören der Vergangenheit an. Das spart jede Menge Zeit und macht Ihr Unternehmen deutlich effizienter.

Werden Sie Teil der Microsoft Office 365 Familie!

(Visited 123 times, 1 visits today)