Reporting Updates bei Power BI – April und Mai 2020

Microsoft ist immer dabei das Analyse Tool Power BI weiterzuentwickeln. Deshalb gibt es jeden Monat ein Update mit neuen Möglichkeiten zur Berichterstellung und Analyse von Daten, sowie neuen Visualisierungen. Die wichtigsten Neuigkeiten aus den Reporting Updates bei Power BI werden im Folgenden zusammengefasst.


Reporting Updates bei Power BI: Komplette Migration der neuen Filteransicht

Ursprünglich war es angedacht, die neue Filteransicht schon im April Update zu migrieren, allerdings wurde dies auf Grund der COVID-19 Situation um einen Monat verschoben. Im Mai 2020 wurden dann jedoch alle Reports von der alten Filteransicht auf die neue umgestellt. Hierfür muss der Anwender nichts weiter machen, die Umstellung findet automatisch beim ersten Öffnen des Reports statt.


Visualisierungen personalisieren (Vorschau)

Ein neues Feature, welches im Vorschaumodus hinzugefügt wurde, ist die Personalisierung von Visualisierungen. Dieses Feature muss in den Optionen in Power BI Desktop aktiviert werden. Sowohl in den Allgemeinen Vorschaufeatures, als auch für jede Datei einzeln in den Berichtseinstellungen.

Wenn an einer Visualisierung unter den Visualisierungsheaderoptionen „Visual personalisieren“ eingeschaltet wurde, können alle Benutzer im Power BI Service einzelne Visualisierungen an ihre Bedürfnisse anpassen.

Es kann sowohl die Art der Visualisierung, als auch die Achsen, Legenden und Werte angepasst werden. Die Anpassungen können dann in einem Bookmark gespeichert, oder als Default-Ansicht gespeichert werden.


Relativer Zeitfilter (Vorschau)

Bei einem Datenschnitt, der ein Datum enthält, wurde ein neues Vorschaufeature hinzugefügt, bei dem nicht ein genauer Zeitrahmen festgelegt wird, sondern ein relatives Datum eingegeben werden kann.

Über den kleinen Pfeil an der Visualisierung kann das relative Datum ausgewählt werden. Im Anschluss kann der relative Zeitraum festgelegt werden. Beispielsweise den letzten Monat, das nächste Jahr oder diese Woche.


Rechteckige Lassoauswahl über Visualisierungen (visuelle Elemente) hinweg

Anders als bei Power Point, Excel oder anderen Microsoft Produkten, war es bei Power BI bis jetzt noch nicht möglich mithilfe einer Lassoauswahl mehrere Visualisierungen auf einmal auszuwählen. Es mussten immer über STRG und klicken mehrere Elemente ausgewählt werden.

Das wurde mit dem neuesten Update geändert. Es können jetzt mit einem einfachen Ziehen mehrere Elemente ausgewählt werden. Es werden alle Elemente ausgewählt, die sich komplett in dem Bereich befinden.


Dialogfeld „Design anpassen“ ist jetzt allgemein verfügbar

Über „Anzeigen“ können jetzt die Designs angepasst werden. Es werden sowohl alle Default-Designs angezeigt, als auch importierte und selbsterstellte. Einzelne Farben können über „Aktuelles Design anpassen“ geändert werden.

Das angepasste Design kann im Anschluss exportiert und für andere Reports genutzt werden.

Wenn Sie Interessen an weiteren Informationen zur Optimierung der Farbgestaltung von Power BI Reports haben, kommen Sie hier zu einem weiteren Artikel mit detaillierten Informationen.


Power BI Dataset in Excel Nutzen (Vorschau)

Um Excel Tabellen mit Daten und aufbereiteten Informationen aus Power BI aufzuwerten, können bestimmte Tabellen aus Datensets mit diesem Vorschaufeature ab Mai in Excel integriert werden.

Hierfür muss zunächst das Vorschaufeature „Ausgewählte Tabellen“ in den Optionen aktiviert werden. Im Anschluss kann im Datenmodell eine Tabelle ausgewählt werden. Es muss der Schalter bei „Ist eine empfohlene Tabelle“ auf „ja“ gestellt werden. Um die Tabelle einzurichten, muss eine Beschreibung eine Zeilenbeschriftung und eine Schlüsselspalte angegeben werden. Die Schlüsselspalte muss eindeutige Werte enthalten.

Wird das Dataset jetzt in den Power BI Service veröffentlicht, steht diese Tabelle in Excel zur Verfügung.


Mehrere Filter mit einem Klick Anwenden

Mit der neuen Filteransicht gibt es jetzt die Möglichkeit einen neuen Button einzufügen, mit welchem der Benutzer alle Filter auf einmal übernehmen kann. Bis jetzt musste bei jedem einzelnen Filter auf „Filter anwenden“ geklickt werden.

Es ist auch weiterhin die andere Variante vorhanden. In den Einstellungen kann festgelegt werden, ob jeder Filter sofort und einzeln angewendet werden muss, oder es einen Button gibt, um alle geänderten Filter anzuwenden.


Reporting Updates bei Power BI: Buttons mit Bildern

Um Buttons zu individualisieren und beispielsweise verschiedene Formatierungen für den geklickten und ungeklickten Button zu haben, und zusätzlich noch eine andere Formatierung beim Daraufzeigen, kann dies jetzt mit verschiedenen Bildern erreichet werden.

Als erstes müssen die gewünschten Buttonformatierungen außerhalb von Power BI als Bilder erstellt werden.

In Power BI muss nun die entsprechende Schaltfläche im Bericht hinzugefügt werden. Unter dem Bereich „Ausfüllen“ können die verschiedenen Bilder für die verschiedenen Zustände hinzugefügt werden.


Schatten der Visualisierungen anpassen

Eine neue optische Verbesserung wurde im Bereich der Schatten vorgenommen. Bis jetzt waren nur wenige Default-Einstellungen vorgegeben. Mit dem neuen Update können sehr detaillierte Anpassungen am Schatten vorgenommen werden, um die Visualisierungen bestmöglich zu individualisieren.


Wir beraten und schulen Microsoft Power BI

Wenn Sie mehr über Microsoft Power BI erfahren möchten, Beratung oder Schulung benötigen, dann sprechen Sie mich gerne an. Wir helfen Ihnen bei der Analyse Ihrer Datenquellen und der Aufbereitung der Daten in aussagekräftige KPIs und Dashboards, für eine auf Sie zugeschnittene Lösung

(Visited 134 times, 1 visits today)