20.6 Millionen Abonnenten – Office 365

Microsoft hat heute seine Quartalszahlen veröffentlicht. Cloud, Hardware und Office 365 sind die Zugpferde. Insgesamt, so der Bericht, ist der der Umsatz um 10% (von $26,5 auf $23,8 Milliarden) und der Reingewinn um 15% gefallen (von $5,8 auf $5 Milliarden). Dennoch ging es für die Aktie nachbörslich nach oben.

Spannende Ergebnisse zeigen sich bei der Hardware. Der Verkauf der Surface Linie ging um 29% nach oben, während die Smartphone-Verkäufe stagnierten. Vor allem aber tut sich einiges bei den Cloud-Umsätzen. Allein bei Azure stiegen die Erlöse um 140% im Vergleich zum Vorjahres-Quartal.

Ebenso positiv sieht es beim Cloud-Office aus. Bei Office 365 sind inzwischen 20,6 Millionen Abonnenten aktiv.

 

The software giant also announced that Office 365 now has a user base of 20.6 million:

  • Office commercial products and cloud services revenue grew 5% in constant currency driven by Office 365 revenue growth of nearly 70% in constant currency
  • Office 365 consumer subscribers increased to 20.6 million
  • Dynamics revenue grew 11% in constant currency with Dynamics CRM Online seat adds more than doubling year-over-year for the fifth consecutive quarter

 

Weitere Angaben zum Quartalsbericht finden Sie direkt bei Microsoft: Microsoft announces Q2 2016 earnings, Surface revenue up by 29% but Phone sales predictably meager

 

Bildquelle: Microsoft

(Visited 330 times, 1 visits today)
Leserbewertung
Klicken Sie hier, um den Beitrag zu bewerten!