Skip to main content

Seit mehreren Monaten arbeiten viele Unternehmen mit der Hilfe von Microsoft Teams aus dem Home Office. Neben vielen positiven Entwicklungen müssen sich die Unternehmen aber auch einigen Herausforderungen stellen. So haben einige Mitarbeiter technische Schwierigkeiten, die sie nicht alleine Lösen können. Leider ist auch meist keine helfende Hand in der Nähe. Durch die neue Integration von TeamViewer in Microsoft Teams ist das Problem gelöst. Kollegen oder Servicemitarbeiter können ganz einfach Ihren PC fernsteuern und Ihnen bei technischen Problemen zur Hand gehen, denn durch TeamViewer kann der Kollege direkt nachsehen, wo das Problem liegt. Sie müssen nicht mehr mit Worten über den Chat oder per Telefon beschreiben, was das Problem ist. Die Integration von TeamViewer in Microsoft Teams ermöglicht einen Remote-Gerätezugriff. Dadurch sind physische Aktionen auf dem Desktop möglich.

Was ist TeamViewer?

TeamViewer ermöglicht den Fernzugriff, die Fernsteuerung und Fernwartung, die mit nahezu allen Desktop- und Mobilplattformen funktioniert. Es können Computer und mobile Geräte von überall auf der Welt ferngesteuert werden.

TeamViewer Remote Access

Mit TeamViewer Remote Support können IT-Experten jeden sofort, über jegliche Distanz und zu jeder Zeit, technisch unterstützen.

TeamViewer Remote Support

Mit TeamViewer Fernzugriffs-Tools kann von überall aus gearbeitet werden. Desktop-Dateien und -Anwendungen sind nur wenige Klicks entfernt. Es kann ohne VPN auf alle Dateien und Anwendungen zugegriffen werden. Egal wo sie sich befinden.

Integration von TeamViewer in Microsoft Teams

Ab sofort ist es möglich, TeamViewer direkt aus Microsoft Teams heraus zu starten. Somit braucht das Collaboration Tool nicht verlassen werden. Die TeamViewer-Integration mit Microsoft Teams erweitert die Plattform um Remote-Gerätsteuerung und erweiterte realitätsbasierte Remote-Support-Funktionen. Produktentwickler oder Vertreter des technischen Supports können nun den sofortigen Fernzugriff auf Geräte, die Live-Bildschirmfreigabe und den Augmented-Reality-basierten visuellen Support nutzen.

„Produktiv zu bleiben, während man remote arbeitet, war noch nie so wichtig wie heute“, sagt Alfredo Patron, Executive VP of Business Development bei TeamViewer. „Microsoft Teams wird weltweit von verschiedensten Unternehmen für Online-Meetings, Teamarbeit und mehr eingesetzt. Mit der integrierten Fernzugriffs-Funktion via TeamViewer und durch die AR-Unterstützung erhalten Anwender von Microsoft Teams weitere Möglichkeiten zur Zusammenarbeit unabhängig von ihrem Standort und können so ihre Produktivität steigern.“

Die TeamViewer Integration ermöglicht den Teammitgliedern, alle benötigten Artefakte zum Microsoft Teams-Hub zu bringen, einschließlich des Zugriffs auf Geräte und Umgebungen, die zum Entwickeln, Testen oder Demonstrieren verschiedener Produkte erforderlich sind. Mit der Möglichkeit, Kanal-Tabs zu erstellen und Geräte einfach mit den anderen Mitgliedern zu teilen, können Teams alle erforderlichen Tools in den Kanal von MS Teams einbringen und ihre Produktivität erheblich steigern.

TeamViewer in Microsoft Teams integrieren

Um TeamViewer in Microsoft Teams zu integrieren, müssen Sie nur die App in Teams suchen und herunterladen.

TeamViewer in Microsoft Teams
TeamViewer in Microsoft Teams

Ist die App heruntergeladen, können Sie sich mit ihrem TeamViewer Konto anmelden. Für den privaten Gebrauch bietet TeamViewer einen kostenlosen Zugang. Für Unternehmen gibt es verschiedene Lizenzpakete, die gebucht werden können. Mehr über die Lizenzen finden sie auf: https://www.teamviewer.com/en/buy-now/

Teams schnell und sicher im Unternehmen einführen

Ihr wollt Microsoft Teams im Unternehmen nutzen, oder habt es bereits eingeführt, aber Euch fehlt der richtige Leitfaden? Wir beraten und schulen Microsoft Teams.

Wenn ihr mehr über Microsoft Teams erfahren möchtet, Beratung oder Schulung benötigt, dann sprecht uns gerne an. Wir helfen Euch bei der Analyse der internen Prozesse und der auf Euch optimal zugeschnittenen Lösung zum Einsatz von Teams.

Weitere Beiträge zu Microsoft-Teams finden sie hier:

Hannah Schmitt

Hannah Schmitt

Jahrgang 1992, gebürtige Kielerin, begeisterte Sportlerin. Hannah ist der kreative Kopf des Teams. Durch ihr Studium im Bereich Medien- und Eventmanagement ist sie im Marketing zu Hause. Hannah kümmert sich um die Außendarstellung der Dicide: von der Konzeptionierung von Marketingmaßnahmen über die Umsetzung bis hin zur Auswertung. Neben dem kreativen Gestalten steht die Öffentlichkeitsarbeit im Fokus. Social-Media-Management und die Erstellung von Bild- und Videomaterial sind ebenfalls Schwerpunkte ihrer Arbeit. Nebenberuflich ist sie Pressesprecherin der TUS-Holtenau Huskies, einem Inlinehockey-Verein aus Kiel, in dem sie selbst Spielerin ist. Kontaktieren Sie Hannah Schmitt auf Xing oder LinkedIn.

Kommentiere den Beitrag

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Newsletter

Jetzt zum Dicide Newsletter anmelden und monatlich Tipps & Tricks für modernes Arbeiten sichern!


    Close Menu

    Sie wünschen eine telefonische Beratung zu einem unserer Themen oder wollen einfach wissen, was morgen geht?

    Füllen Sie folgende Felder aus und ein Experte meldet sich bei Ihnen.