Neues in Teams: Oktober 2021

Herzlich Willkommen zu Neues in Teams: Oktober 2021! Im vergangenen Monat sind wieder einige lang ersehnte Updates in Microsoft Teams hinzugekommen. Wie immer stellen wir die wichtigsten Neuerungen kurz und kompakt vor:

Besprechungen

Neues Whiteboard in Teams

Das Microsoft Whiteboard in Teams wurde komplett neu erstellt, um einen umfassenden Arbeitsbereich für die visuelle Zusammenarbeit bereitzustellen. Mit mehr als 40 neuen anpassbaren Vorlagen, der Möglichkeit, Bilder und Formen einzufügen, und 8 neuen Reaktionen können Sie Menschen in einem reichhaltigen visuellen Arbeitsbereich für die Zusammenarbeit zusammenbringen. Fügen Sie Dokumente wie PowerPoint-Präsentationen ein und kommentieren Sie mit 15 neuen Stift- und Textmarkerfarben, um gemeinsam zu iterieren und Ihre Ideen zum Leben zu erwecken. Jetzt in Teams Desktop, Web und Mobilgeräten verfügbar.

Miniaturansicht 1 des Blogbeitrags Mit dem Titel Neues in Microsoft Teams | Oktober 2021

Live-Transkription in ungeplanten Meetings

Live-Transkription ist jetzt für außerplanmäßige (Ad-hoc) und Channel Teams Meetings verfügbar. Für Ad-hoc-Meetings können Sie das Transkript nach dem Meeting vom Chat-Bildschirm herunterladen. Für Channel-Meetings können Sie das Transkript auf der Registerkarte Aufzeichnungen und Transkripte anzeigen. Um diese Funktion zu aktivieren, stellen Sie sicher, dass die Richtlinie „Transkription zulassen“ aktiviert ist.

Zusätzlicher Organisator für Gruppenräume

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, für einen Meeting-Organisator die Verwaltung von Breakout-Räumen mit anderen Referenten zu teilen. Durch die Übernahme der Kontrolle über das Breakout-Room-Management-Panel können ernannte Referenten Breakout-Room-Operationen als Manager oder Meeting-Organisatoren durchführen und Räume als Breakout-Room-Manager beitreten. Nur Teilnehmer, die als Referenten benannt sind, können als Breakout Room Manager ernannt werden.

Miniaturansicht 3 des Blogbeitrags Mit dem Titel Neues in Microsoft Teams | Oktober 2021

Erstellung des Breakout-Raums vor dem Meetingraum und Zuweisung von Teilnehmern

Organisatoren können jetzt Breakout-Room-Konfigurationen und Teilnehmerzuweisungsaufgaben durchführen, bevor die Besprechung über die Teams-Desktop-App beginnt. Sie können Räume in großen Mengen erstellen, einzelne Räume hinzufügen oder löschen, Besprechungsoptionen konfigurieren, Sitzungseinstellungen wie Timer anpassen und Teilnehmer sowohl manuell als auch automatisch über Zuweisungsoptionen vorab zuweisen. Zu diesem Zeitpunkt stehen nur eingeladene Teilnehmer – bis zu 300 Teilnehmer – für die Vorabzuweisung zur Verfügung.

Miniaturansicht 4 des Blogbeitrags Mit dem Titel Neues in Microsoft Teams | Oktober 2021

Referentenmodus „Standout“ in PowerPoint Live

Mit dem Referentenmodus „Standout“ können Sie Ihren Videofeed während einer Microsoft Teams-Besprechung auf der PowerPoint-Präsentationsfolie überlagern. Die Benutzererfahrung funktioniert sowohl für die PowerPoint-Referentenansicht als auch für die PowerPoint-Diashowansicht. Jetzt können Sie die Aufmerksamkeit Ihres Publikums ganz einfach mit Handgesten und Gesichtshinweisen lenken und gleichzeitig Funktionen wie Notizen, Folienansicht und Freihand frei nutzen. Bleiben Sie dran für die nächsten beiden Layouts, die bald auf PowerPoint Live erscheinen: Reporter und Side-by-Side.

Miniaturbild 5 des Blogbeitrags Mit dem Titel Neues in Microsoft Teams | Oktober 2021

Chat & Zusammenarbeit

Löschen von Chat-Nachrichten

In Gruppennachrichten ist es fortan möglich die eigenen Chatnachrichten zu löschen. Somit können fehlgeleitete oder fehlerhafte Chatnachrichten wieder aus dem Chat entfernt werden.

Miniaturansicht 10 des Blogbeitrags Mit dem Titel Neues in Microsoft Teams | Oktober 2021

Microsoft Visio Online für alle M365-Nutzer

Bis vor kurzem konnten Benutzer mit oder ohne Visio-Lizenz einfache Aufgaben wie das Kommentieren, Freigeben und Drucken von Visio-Dateien aus dem Viewer in Microsoft Teams nicht ausführen. Benutzer mit einer Visio-Lizenz mussten ihre Visio-Datei im Editor in Teams oder in der Visio-Web- oder Desktop-App öffnen, während Benutzer ohne Visio-Lizenz die Datei in ihrem Browser öffnen mussten. Diese Funktion ermöglicht es Benutzern mit und ohne Visio-Lizenz, einfache Aufgaben in Visio-Dateien auszuführen, die in Teams gespeichert sind, wie Kommentieren, Freigeben, Drucken, Herunterladen ihres Visio-Diagramms als Bild oder PDF und vieles mehr – alles in Teams.

Diese Möglichkeit haben wir bereits in unserem Blogbeitrag in der vergangenen Woche vorgestellt. Hier erfahren Sie mehr.

Sie benötigen Unterstützung bei der Einführung von Microsoft Teams?

Wir unterstützen Sie gerne auf dem Weg zum digitalen Unternehmen! Wir analysieren Ihre Bedürfnisse und entwickeln gemeinsam ein Konzept, wie Ihre Mitarbeiter produktiv mit Microsoft Teams und Microsoft 365 im Home-Office arbeiten können. Natürlich bieten wir Ihnen auch den anschließenden Support und Wissenstransfer an. Ob Schulung für Office 365 oder Microsoft Teams, wir zeigen Ihnen, wie Sie motiviert und produktiv im Team zusammenarbeiten. Egal wann, wie oder wo. Sprechen Sie uns einfach an.

Weitere Beiträge zu Microsoft-Teams finden sie hier:

(Visited 78 times, 1 visits today)
Leserbewertung
Klicken Sie hier, um den Beitrag zu bewerten!